Stellungnahme der Jusos im Kreis Rottweil zur Bundestagswahl
Mirko Witkowski (von links) und Olaf Scholz. Foto: spd

Die Jusos im Kreis Rottweil gratulieren unserem Kanzlerkandidat Olaf Scholz, unserem Direktkandidaten Mirko Witkowski und der SPD für das sehr gute Ergebnis. Gemeinsam haben wir es wieder geschafft, stärkste Kraft auf Bundesebene zu werden. Auch gilt unser Dank allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Stellungnahme der Jusos im Kreis Rottweil zu Afghanistan
Einig auch beim Thema Afghanistan: Juso-Kreisvorsitzender Ali Zarabi (von links) und Bundestagskandidat Mirko Witkowski.

Mit großer Bestürzung haben die Jusos im Kreis Rottweil die Ereignisse in Afghanistan verfolgt. Es ist erschreckend, dass die Taliban es geschafft haben, Kabul zu erobern und die Regierung zu stürzen. Dass es daraufhin zu derart chaotischen Zuständen und Leid am Flughafen der afghanischen Hauptstadt gibt, ist nicht in Worte zu fassen. Es ist beschämend, dass die Ortskräfte, welche ihr Leben riskiert haben, um deutschen Soldaten während ihres Einsatzes zu unterstützen, aufgrund von bürokratischen Hürden zurückgelassen werden, wo sie um ihr Leben und das ihrer Familie fürchten müssen.

Ali Zarabi ist neuer Vorsitzender der Jusos im Kreis Rottweil
Ali Zarabi (vorne Mitte) ist neuer Vorsitzender des Juso-Kreisverbands Rottweil.

Zu ihrer Hauptversammlung habe sich die Jusos im Landkreis Rottweil getroffen. Es war die letzte Versammlung unter dem bisherigen Vorsitzenden Sebastian Holzhauer aus Rottweil. Er leitete die Jusos im Kreis Rottweil für zweieinhalb Jahre, wobei in dieser Zeit die Jusos deutlich aktiver wurden und sich gleichzeitig über regen Zuwachs freuen konnten.

Die Jusos gratulieren der Grünen Jugend!

Nach der Gründung der Grünen Jugend im Kreis Rottweil gratuliert der Vorstand der Jusos im Kreis Rottweil.„Jugendbeteiligung ist ein Eckpfeiler der Demokratie und ein wichtiges Instrument, um auch die junge Generation politisch zu vertreten“, so der Vorsitzende der Jusos, Sebastian Holzhauer und gratuliert der Grünen Jugend damit zur Gründung im Kreis Rottweil. 

Herr Holzhauer betont in der Stellungnahme die Einladung zur Zusammenarbeit und einer möglichen Gründung eines Ringes der politischen Jugend im Kreis Rottweil, ein Ziel was schon seit langem angedacht ist. „Unsere Hoffnung ist, dass wir mit einem Ring der politischen Jugend die Zusammenarbeit der demokratischen Parteien intensivieren und einen Austausch über Parteigrenzen hinweg ermöglichen können“, meint Ali Zarabi, stellvertretender Vorsitzender der Jusos.

Toleranz statt Vielfalt?

Jusos diskutieren mit Alevitischer Jugend Villingen-Schwenningen

Sowohl für die Jusos im Kreis Rottweil als auch die Aleviten sind Toleranz und Vielfalt
zentrale Werte. Das hat sich bei einer Diskussion der Jusos im Kreis Rottweil mit Dünya
Tahta, der stellvertretenden Vorsitzenden der Alevitischen Jugend Villingen-Schwenningen
(BDAJ-VS), schnell herausgestellt.

Jusos Freiburg wählen neue Doppelspitze

Die Freiburger Jungsozialist*innen haben am Mittwoch, dem 2. September, auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Als Doppelspitze führen fortan Madeleine Bayer (27) und Pascal Schnieder (24) den Kreisverband. „Applaus allein reicht nicht.“, sagte Bayer mit Blick auf die Situation von Krankenpfleger*innen und anderen sogenannten systemrelevanten Berufen. „Respekt drückt sich vor allem in besseren Arbeitsbedingungen und höheren Löhnen aus.“

 

Das Thema Bildung nimmt für die beiden angehenden Lehrer*innen neben guter Arbeit ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. „Lasst uns echte Chancengleichheit schaffen statt grün-schwarzen Stillstands.“, forderte Schnieder die anwesenden Jusos auf und schielte damit auch auf die anstehende Landtagswahl im nächsten Jahr.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Seren Haliloglu (24), Nils Lange (31), Anna Giesin (20), Felix Martin Hofmann (28), Ines Frankenhauser (24) und Maurice Kunze (33) gewählt.

Die Versammlung in der Matthäus-Gemeinde leitete die scheidende Kreisvorsitzende Dorothea Schiewer, der für ihre engagierte Arbeit in den letzten Jahren gedankt wurde.

Als Gäste durften die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland sowie die beiden Kreisvorsitzenden der SPD, Viviane Sigg und Julien Bender, begrüßt werden.
Mit Vorfreude blickt der neu gewählte Vorstand auf das spannende nächste Arbeitsjahr.