SPD-Regionalzentrum Südbaden

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SPD-Regionalzentrums Südbaden! Von hier aus werden 10 der 43 baden-württembergischen SPD-Kreisverbände betreut:

Das sind 204 Ortsvereine, in denen rund 7500 SPD-Mitglieder organisiert sind. Auf diesen Seiten können Sie sich informieren über unsere Gremien, über Termine politischer Veranstaltungen und unseren Service. Wenn Sie mehr wissen wollen, besuchen Sie uns doch einmal! Wir sind von Montag bis Donnerstag in der Zeit 9.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag von 9.00 bis 13 Uhr durchgehend besetzt! Wir würden uns freuen. Ihr SPD-Regionalzentrum-Südbaden-Team

 

Veröffentlicht in Aktuelles
am 22.01.2019 von SPD KV Freiburg

Die Aufbruchsstimmung in der SPD Freiburg war beim Neujahrsempfang im E-Werk deutlich zu spüren. Im Vorfeld war mit über 200 Anmeldungen bereits ein neuer Besucherrekord vermeldet worden. Vor dem gut gefüllten Saal blickten Julia Söhne und Julien Bender optimistisch auf die anstehenden Wahlen und stimmten die anwesenden Mitglieder auf die bevorstehenden Wahlkämpfe ein. Im besonderen Fokus stand der kommende Bürgerentscheid zu Dietenbach. Hier positionierte sich auch Oberbürgermeister Martin Horn noch einmal deutlich für das Neubaugebiet. Zugleich dankte er der SPD Freiburg für ihre große Unterstützung in der Oberbürgermeisterwahl letzten Jahres. Die Abschlussrednerin Luisa Boos lenkte schließlich noch einmal den Fokus von der kommunalen Ebene hin zu Europa. Selbst Kandidatin für die Europawahl im Mai, hielt sie ein flammendes Plädoyer für die Europäische Union, forderte aber auch ein, dass die EU ihr Versprechen einer sozialen Gerechtigkeit erfüllen müssen! Anschließend ließ Viviane Sigg den offiziellen Teil der Veranstaltung auf ihrem Saxophon ausklingen.

Wir möchten allen Helferinnen und Helfer und den vielen anwesenden Gästen für diesen tollen Auftakt in das neue Jahr danken. Gemeinsam wollen wir in den kommenden Wahlen für unser Versprechen eines sozialen Freiburgs für alle kämpfen!

Veröffentlicht in Kreisverband
am 21.01.2019 von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Heute eine kleine Umfrage zu einem ganz großen Aufregerthema in Deutschland: Dem Tempolimit. Die Deutsche Umwelthilfe ist vorgeprescht und will das unbedingt, der Verkehrsminister Scheuer hält den Vorschlag für doof. Die Wogen wogen hoch.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 21.01.2019 von SPD KV Emmendingen

Im gemeinsamen Austausch zwischen dem SPD-Ortsverein Wyhl und der Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle tauschte man sich darüber aus, wie sich aktuelle landespolitische Themen auf die Rheingemeinde auswirken. Natürlich wurde dabei auch über den aktuellen Stand zum Integrierten Rheinprogramm diskutiert. So findet am 30.01.19 ein Treffen zwischen Minister Untersteller und den betroffenen Landtagsabgeordneten statt.

 

Veröffentlicht in Kreisverband
am 20.01.2019 von SPD Kreisverband Ortenau

Als Skandal betrachten es die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle und der SPD Kreisvorsitzende der Ortenau Karl-Rainer Kopf, dass durch die Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung ambulante Patienten nicht mehr in den Ortenauer Kliniken geröntgt werden dürfen.  Wie der SWR berichtet, dürfen die Ortenauer Kliniken bei  ambulanten Patienten keine Röntgenaufnahmen mehr machen. Gerade im Hinblick auf die derzeit geführte Krankenhausdiskussion ist das ein Schlag ins Gesicht der betroffenen Patienten, immerhin ca. 2500 jährlich, kritisiert die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 19.01.2019 von SPD KV Freiburg

Kaum ein kommunales Thema bewegt die Bürgerinnen und Bürger Freiburgs gerade mehr als der Bürgerentscheid über die Bebauung des Dietenbach-Geländes im Februar. Die SPD Betzenhausen-Bischofslinde lud deshalb am Freitag zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung in der evangelischen Matthäuskirche ein. Zu Gast war der SPD Stadtrat Walter Krögner.

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 18.01.2019 von SPD Kreis Konstanz

Politikwissenschaftler Andreas Nölke rät der SPD linkspopulär zu werden
Die Reichen werden immer reicher, Mittelschichten sind im Stress und Arme haben kaum noch Chancen, sich aus ihrer Lage zu befreien. Parteien links der Mitte müssten von der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Europa profitieren. Warum geht es nicht nur der SPD, sondern allen Sozialdemokraten in Europa schlecht? Antworten darauf will der Frankfurter Politik-Professor Andreas Nölke geben, den die SPD im Kreis Konstanz als Redner auf  ihren Neujahrsemfpang eingeladen hatte. Neben einer Analyse präsentierte Nölke auch eine konkrete Handlungsanweisung:  Es gebe im Parteiensystem eine Lücke auf der linken Seite des Spektrums und diese könne die SPD besetzen. Links-Populär nennt der diese Strategie, in bewusster Abgrenzung zum Rechtspopulismus.

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden