Andreas Stoch besucht die Wurzeln der Demokratie
Foto v.l.n.r.: Andreas Stoch, Matthias Katsch, Jenny Haas (AgR Offenburg), Marcel Herp, Julia Letsche, Katarina Anker

Auf Einladung des Kreisverbands Ortenau hat Andreas Stoch, Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD Baden-Württemberg, den Salmen in Offenburg besichtigt. Katerina Ankerhold, Leiterin der Gedenkstätte, führte den Landespolitiker durch die frisch renovierten Räume. Gemeinsam mit Matthias Katsch, dem Kreisvorsitzenden, Jule Letsche, stellvertretende Ortsvorsitzende, und Jenny Haas, Sprecherin von Aufstehen gegen Rassismus Offenburg, präsentierte sie dem Gast aus Stuttgart die neu eingerichtete Dauerausstellung.

Bauprojekt Elefantenweg: Bürger richtig informieren

Pressemitteilung SPD Ortsverein Mooswald-Landwasser-Lehen

Am Elefantenweg Hausnummer 1 bis 39 sind Häuser auch in Teilen schon abgerissen, stehen Häuser auch teilweise seit Jahren leer und die noch bestehenden sind in einem erbärmlichen Zustand.

SPD und FSB - Mieterbeirat haben auf diesen unhaltbaren Zustand hingewiesen. Jetzt wissen wir: Am 25. März 2022 hat eine Jury unter Ausschluss der Öffentlichkeit den besten Entwurf ausgewählt, für die weitere Planung. Das Bauprojekt soll nun von der Freiburger Stadtbau (FSB) eigenständig abgearbeitet und final realisiert werden.

SPD-Frauenpreisverleihung wird abgesagt

Die vollständige Pressemitteilung finden sie unter "weiterlesen" 

Mitgliederbrief Nr. 70 ist online

Die Maiausgabe unseres Mitgliederbriefs ist eben erschienen. Natürlich steht unser Debattencamp am 2. Juli im Mittelpunkt, denn mittlerweile gibt es eine erste Version des Programms. Aber auch sonst war einiges los und davon gibt es auch viele tolle Fotos.

Europas Werte verteidigen – das Motto unseres ersten Frühlingsempfangs in Präsenz seit drei Jahren

Zu Gast:  Rene Repasi, unser neuer SPD-Europaabgeordneter für Nord- und Südbaden.

Seine klare Botschaft:

„Die EU ist ein Erfolgsprojekt für Frieden und rechtsstaatliche Konfliktlösungen und das müssen wir weiter ausbauen, überzeugen müssen wir die Bürger*innen mit konkreten Maßnahmen".

Abgeordnete und Gäste waren sich mit Bezug auf den Krieg in der Urkaine alle einig, dass Deutschland in Europa keine Sonderwege gehen und Europa sich nicht spalten lassen darf, sondern einig die Ukraine mit Sanktionen gegen Russland, Waffenlieferungen oder humanitärer Hilfe unterstützen muss.

Gemischte Gefühle beim Frühlingsempfang

Der Anlass war ein Erfreulicher. Nach zwei Jahren, in denen aufgrund der Corona-Pandemie kein Neujahrsempfang stattfinden konnte, trafen wir uns stattdessen zu einem Frühlingsempfang im „Perron“ in Breisach. Es war die erste größere Parteiveranstaltung seit dem Januar 2020.

Dementsprechend groß war bei vielen Genossinnen und Genossen die Freude darüber, Freunde und Bekannte aus der Partei nach ebenso langer Zeit persönlich wiederzusehen. Ein unbeschwertes und ausgelassenes Feiern erscheint in der aktuellen Situation aber wie ein Ding der Unmöglichkeit.